Generalversammlung 11.3.2024

Generalversammlung | |

   

Generalversammlung

Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Christof Reiner und der Totenehrung folgten die Berichte der Schriftführerin, des Rechnungsführers und der Kassenprüfer. Der 2. Vorsitzende Michael Dury und Christof Reiner gingen in ihren Berichten auf die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres ein und berichteten von den aktuellen und geplanten Vorhaben. So konnte die Beschilderung der ehemaligen Stadttore sowie der Stadtkirche abgeschlossen werden, eine Hinweistafel außen an der Markuskapelle in Mistelbrunn ist ebenfalls kurz vor der Fertigstellung.
Die Digitalisierung der Bestände des Kelnhofmuseums („KEDI“ / Kelnhofmuseum Digital) ist auf einem guten Weg, hier gibt es jedoch noch viel zu tun.
Nach der aktuell im Kelnhofmuseum laufenden Sonderausstellung zum Thema Vorderösterreich plant der Kulturförderverein in Zusammenarbeit mit der kath. Kirchengemeinde ab Herbst 2024 eine Ausstellung zum Thema „Remigius“. Anlass dafür ist das 1225 jährige Jubiläum des Patroziniums der Remigiuskirche.
Anlässlich dieses Jubiläums soll der „Remigiusstein“ am Sträßle nach Oberbränd gereinigt und saniert werden, der Kulturförderverein wird hier ein Großteil der Kosten tragen.
In diesem Jahr konnten mit Ernst Holzer, Ursula Werner und Johannes Scherzinger wiederum
3 Mitglieder für 25 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden, leider konnten alle drei nicht an der Versammlung teilnehmen. Christof Reiner hob hier besonders die Verdienste von Ernst Holzer hervor der unter anderem die Modelle der aktuellen und der ehemaligen Stadtkirche gebaut hat welche jetzt im Kelnhofmuseum ausgestellt sind.
Wie bereits berichtet trat Christof Reiner nach 20 Jahren an der Spitze des Vereins nicht erneut zur Wahl an und wurde aus seinem Amt verabschiedet. Er bedankte sich bei all seinen Mitstreitern in seiner Amtszeit und hatte wieder eine Diaschau vorbereitet in welcher er nicht nur das vergangene Vereinsjahr Revue passieren ließ, sondern auch einige Highlights der vergangenen 20 Jahre zeigte.
Michael Dury bedankte sich im Namen des Vereins mit einem Präsent bei Christof Reiner für sein Wirken in seiner überdurchschnittlich langen Amtszeit und schlug der Versammlung die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden vor welche einstimmig erfolgte.
Auch Bürgermeister Micha Bächle war anwesend und hob ebenfalls die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden hervor. Er erinnerte an einige Projekte, die in letzter Zeit durchgeführt worden sind und bedankte sich im Namen der Stadt Bräunlingen mit einem Präsent.
Auch Eva Politynski wurde nach 18 jähriger Schriftführer-Tätigkeit aus dem Vorstand verabschiedet, dem Vorschlag sie zum Ehrenmitglied zu ernennen folgte die Versammlung ebenfalls einstimmig.
Michael Dury bedankte sich auch bei Ihr für ihr langjähriges Wirken uns überreichte ihr zum Dank einen Blumenstrauß.
In seinem Ausblick ging der neugewählte Vorsitzende Martin Hornung auf die im kommenden Jahr geplanten Aktivitäten ein, die erwähnte Diaschau bildete den Abschluss der Versammlung.

 
 
   
 
 
   
 
background